DeutschEnglish

Ökologie


Schmittenhöhebahn unterstützt Bauprojekt der Wassergenossenschaft Schmittenbach

Wassergenossenschaft Schmittenbach –
Zell am See realisiert Schutzbauten um € 6,1 Mio.


Mit viel Elan konnte die WG Schmittenbach den Auftrag von 3 umfangreichen und wichtigen Schutzbauten der WLV (Wildbach- und Lawinenverbauung) in Auftrag geben.
Am 6. Mai 2011 konnten die dazu notwendigen Fördermittel mit Bund (Lebensministerium), Land und WLV bzw. Schmitten und Gemeinde ausverhandelt werden.
Nach erfolgter wasserrechtlicher Genehmigung erfolgte der Spatenstich für das Projekt Forchenegg im Dezember 2011.



Ausschuss der WG Schmittenbach bei der Besichtigung der Baustelle Forchenegg

Die Technische Planung und Ausführung der Schutzbauten erfolgt unter der Bauleitung der WLV. Fertigstellung des Projektes Forchenegg inkl. Bachverbauung ist im Frühjahr 2013. Die Baukosten betragen € 2,1 Mio. Folgeprojekte sind Pfaffenbach mit Baubeginn Oktober 2012 und Breitenbach 2014. Die Gesamtkosten der 3 Projekte belaufen sich auf € 6,1 Mio.

Mit diesen Großprojekten ist eine Schutzmaßnahme für die Bewohner und Liegenschaften des Schmittentales und der Stadt Zell am See realisiert.



1.v.r. Robert Buchner Obmann WG Schmittenbach, Baustelle Forchenegg 2.v.r. Dipl. Ing. Gebhard Neumayr Gebietsbauleiter WLV
3.v.r. Bartl Rohrmoser Polier WLV
Inklusive Ausschuss WG