Elisabethkapelle - Auf den Spuren der Kaiserin

Besuch der Kaiserin in Zell am See

Am 7. August 1885 kam um 8 Uhr abends Kaiserin Elisabeth – Sisi – mit dem Seperathofzug in Zell am See an, und stieg im damaligen Hotel Elisabeth, welches heute nicht mehr besteht, ab. 
Vor dem Bau der Schmittenhöhebahn wurden die Gäste mit dem Schmitten-Wagerl, einem Pferdegespann, über einen Reitweg auf die Schmittenhöhe gebracht. Elisabeth wollte aber nicht mit diesem transportiert werden und ging daher am 9. August 1885 um 1 Uhr nachts mit dem Bergführer Anton Ulmann aus Zell am See auf die Schmittenhöhe, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben.
Über den mäßig steil angelegten Reitweg dauerte der Aufstieg ca. 3 Stunden. Elisabeth schaffte als begeisterte Bergsteigerin diesen Aufstieg in nur 2 Stunden und 16 Minuten. Sie tat alles um ihren Körper schlank und gesund zu erhalten, so wanderte und focht Sisi gerne.Bei ihrem Besuch in Zell am See stand auch ein Ausflug mit dem Dampfboot „Stephanie“ auf dem Programm, von welchem sie den Rundblick auf die Bergwelt und auf die Stadt genießen konnte.

Die Elisabethkapelle auf der Schmittenhöhe in Zell am See - Kaprun

Die Elisabeth-Kapelle wurde in den Jahren 1904/05 von Carl und Emilie Haschke sowie Gönnern nach den Plänen des Architekten Josef Wessiken aus Salzburg erbaut. Unter der Leitung von Baumeister Jakob Menis errichteten der Zimmermeister Straßgschwandtner und der Maurermeister Herzog (alle aus Zell am See) die Sisi-Kapelle.

Am 10. September 1908, anlässlich des 10. Todestages der Kaiserin Elisabeth, weihte der damalige Erzbischof Dr. Johannes Baptist Katschtaler (1832 - 1914) die Kapelle ein. Sie ist der Hl. Elisabeth, Landgräfin von Thüringen, geweiht. In der Kapelle befindet sich links vom Altar noch ein persönliches Souvenir der Kaiserin Elisabeth. Bis zur Veräußerung an die Agrargemeinschaft und Zeller Waldgemeinschaft im Jahr 1984 gehörte sie zum Hotelbesitz auf der Schmittenhöhe. Letzter Besitzer war Komm.-Rat Franz Gramshammer, Hotelier in Zell am See (Grand Hotel).

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Kunst am Berg

Landschaft & Kunstgenuss vereint auf der Schmittenhöhe: "Galerie auf der Piste - Kunst am Berg".

Mehr erfahren

Kräuterwanderung

Sehen, schmecken, riechen, fühlen? All das ist bei unserer Kräuterwanderung möglich!

Mehr erfahren

Wetter

Wie ist das aktuelle Wetter auf der Schmitten, Zell am See?

Mehr erfahren