Die Schmittenhöhe für Paragleiter

Die Schmittenhöhe für Paragleiter

Frei wie ein Vogel über Zell am See

Die „Könige der Lüfte“ haben Sie schon immer fasziniert? Sie gehen regelmäßig in die Luft oder träumen von grandiosen Höhenflügen? Für alle, die wortwörtlich hoch hinaus wollen, ist die Schmittenhöhe in Zell am See ideal! Erfahren Sie, was das Sonnenkind der Alpen für Paragleiter reizvoll macht ... 

Das Wichtigste zum Paragleiten auf der Schmitten

Der Pinzgauer Aussichtsberg lockt nicht nur mit dem einzigartigen Panorama aus beeindruckender Bergwelt und Zeller See, sondern auch mit hervorragender Thermik. Und genau das ist es, was Flugsportler an der Schmittenhöhe schätzen!

Die Hard Facts zum Flugsport:

  • Startpunkt: Bergstation Schmittenhöhebahn bei der Elisabeth-Kapelle
  • Zielpunkt: Wiese beim Bahnübergang Führt-Kaprun / Landeplatz Piesendorf
  • Tipps: Parken an den Talstationen der Bergbahnen
    • spezielle Bergbahntickets
    • Rückfahrt zur Seilbahn per Fahrgemeinschaft oder Bus
  • Zu beachten: teils dichter Flugverkehr
    • erhöhte Aufmerksamkeit im Anflug (Flugplatz in der Nähe des Landeplatzes)


Einzigartige Thermik am Zeller Hausberg

Was die Schmittenhöhe zu einem Hotspot für Flugsportler macht? Die 1-A-Thermik! Die hält Paragleiter und Drachenflieger besonders hoch und besonders lange in der Luft. Wie genau? Durch den starken Aufwind vom Südostkessel. Von April bis August profitieren Sie davon bei Thermik- und Streckenflügen am meisten. Zeitige Starts und das bei nahezu jeder überregionalen Windrichtung – Flieger-Herz, was willst du mehr?

Gut zu wissen: Bereits ab Februar können Sie auf der Schmittenhöhe in Zell am See paragleiten. Ein Flug über die verschneiten Berge hat schon etwas für sich, oder was meinen Sie? 


Flugvorbereitung für die Schmittenhöhe in Zell am See


Seien Sie auf alles vorbereitet! Nicht nur, indem Sie sich rechtzeitig über die Anreise zum Zeller Hausberg informieren. Sie sollten auch das Wetter und die in Betrieb befindlichen Bergbahnen im Blick behalten. Besonders das Klima ist für einen sicheren Flug mitentscheidend. Wichtige Indikatoren sind dabei der West- und Nordwind sowie der Föhn. Vogelperspektiven der anderen Art bieten außerdem die Webcams auf der Schmitten – für alle, die bereits jetzt wissen möchten, was sie erwartet. 

Bergbahntickets für Paragleiter und Drachenflieger

Das Wetter passt, die Ausrüstung ist gepackt, und Sie sind bereit für das nächste Flugabenteuer? Oder ist es gar Ihr erstes Mal? Wie schön! Nur noch wenige Schritte trennen Sie von Ihrem Glück in der Luft – oder besser gesagt: von einer Bergbahnfahrt, zunächst. Die Schmittenhöhe in Zell am See bietet spezielle Tickets für alle Paragleiter und Drachenflieger. Schneller und stressfreier kommen Sie nicht auf den Gipfel, so viel steht fest! 

Bitte beachten: Bei einer großen Zahl von Fahrgästen kann es sein, dass der Transport der Fluggeräte kurzzeitig unterbrochen wird. Um Geduld und Verständnis wird gebeten! 

Freizeit-Alternativen zum Flugsport in Zell am See-Kaprun

Selbst Flugsportler möchten vielleicht nicht jeden Tag in der Luft verbringen. Wie gut, dass es direkt auf der Schmitten sowie am Fuße des Zeller Hausberges zahlreiche attraktive Alternativen für die Freizeitgestaltung gibt. Machen Sie auf zwei Rädern Strecke, bringen Sie die Scheibe in den Korb, oder gehen Sie an Bord! Der E-Motocross Park, der Discgolf-Parcours und die Schifffahrt am Zeller See machen’s möglich!

Wandern ist natürlich auch eine Option – und lässt sich auf Wunsch prima mit dem Flugsport kombinieren. Den Gleitschirm geschultert marschieren Sie bergauf, bevor Sie voller Adrenalin und Glücksgefühle ins Tal gleiten. Sollte Ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen, bietet die Schmitten Schlechtwetter-Alternativen.  

Sie sind auf der Suche nach ausführlicheren Informationen betreffend Starten und Landen sowie das Paragleiter-Kursangebot auf der Schmittenhöhe? Dann werden Sie an dieser Stelle fündig …