Discgolf
auf der Schmittenhöhe

Discgolf auf der Schmittenhöhe

Spielend den Zeller Hausberg erwandern

Eine Wanderung, die Sport mit Spiel verbindet? Was abenteuerlich klingt, hat die Schmittenhöhe mit Discgolf im abwechslungsreichen Sommerangebot. Wandern Sie von Korb zu Korb durch die wunderschöne Pinzgauer Natur. Die regelmäßigen Zwischenstopps zum Werfen der Discgolf-Scheiben garantieren Spannung und Nervenkitzel für Groß und Klein. 

Discgolf – ein außergewöhnliches Schmitten-Erlebnis

Der Name verrät es bereits: Discgolf wird wie klassisches Golf auf dem grünen Rasen gespielt. Es geht ebenfalls darum, mit möglichst wenig Schlägen – oder in diesem Fall: Würfen – das Ziel zu erreichen. Dieses ist beim Discgolf allerdings kein Loch, sondern ein Korb. Anstelle des Golfballs fliegt eine Frisbeescheibe, die sogenannte „Disc“, über den Parcours. Damit ist auch geklärt, woher dieser unterhaltsame Sport seinen Namen hat. 
Egal, ob Golf oder Discgolf: Bei beidem sind Ausdauer, Konzentration und Geduld gefragt! Das klingt nach einem Urlaubsprogramm, das Ihrer Familie gefallen könnte? Probieren geht über studieren …

Disc Golf | © Schmittenhöhebahn AG/Johannes Felsch
Disc Golf | © Schmittenhöhebahn AG/Johannes Felsch

Der Discgolf Parcours in Zell am See

18 Körbe auf 3,5 Kilometern erwarten Sie beim Discgolf auf der Schmitten. Die als Downhill-Parcours angelegte Strecke verspricht aufregendes Spielen, entspanntes Wandern und einen herrlichen Panoramablick auf den Zeller See und die umliegende Bergwelt. Gestartet wird auf 1.850 Metern Seehöhe bei der Bergstation der Sonnkogelbahn. Von dort aus geht es Korb für Korb zur Sonnenalm auf 1.400 Meter hinunter. 

Übrigens: Die kürzeste Bahn des Discgolf-Parcours’ misst 30 Meter, die längste 160 Meter. Das Par liegt bei 57. Finden Sie gemeinsam mit Ihren Liebsten heraus, wie viele Würfe Sie benötigen … 

Mehrere Schwierigkeitsgrade für mehr Spielspaß

Sie spielen zum ersten Mal Discgolf? Dann sind die drei leichten Körbe zum „Einwerfen“ ideal! Diese befinden sich entlang der Easy Line im Parcours. Discgolf-Profis oder solche, die es werden wollen, wagen sich an die Profi Line mit den Körben Nr. 2, Nr. 3 und Nr. 4. Als kleiner Richtwert: Stefan Bachleitner (Sumodrivers Weng) ist mit 49 Würfen Parcours-Rekordhalter auf der Schmitten. 

Das kostet Discgolf auf der Schmitten

Sie besitzen ein gültiges Seilbahnticket? Perfekt! Mit diesem ist der Discgolf-Parcours frei zugänglich. Alles was Sie jetzt noch brauchen, ist die Frisbeescheibe. Discgolf-Scheiben erhalten Sie gegen einen Pfandbetrag von jeweils 10 Euro, entweder im Infocenter an der Talstation der Schmittenhöhebahn oder bei der Bergstation der Sonnkogelbahn.

Disc Golf | © Schmittenhöhebahn AG/Johannes Felsch

Schmitten-Discgolf: Parcours-Plan und Grundregeln

Sie möchten sich bereits jetzt ein Bild vom Discgolf-Parcours auf der Schmittenhöhe machen? Entdecken Sie auf dem Plan die verschiedenen Stationen auf dem actionreichen Wanderweg. Dieser enthält außerdem die wichtigsten Informationen und Grundregeln für Ihren Spielspaß in Zell am See! Ganz wichtig: gutes Schuhwerk! Außerdem betreten Sie den Schmitten-Parcours auf eigene Gefahr!

Hier zum Discgolf-Plan!

Spannendes Alternativprogramm für Ihren Sommer in Zell am See

Discgolf spricht Sie doch nicht so an? Oder Sie kennen den Parcours bereits? Wie gut, dass auf dem Zeller Hausberg zahlreiche spannende Alternativen auf Sie warten. Heben Sie ab – entweder im E-Motocross Park oder beim Paragleiten über die einzigartige Berglandschaft. Kleine Urlauber erleben vor allem auch in Schmidolins Erlebniswelt unzählige Abenteuer.

E-Motocross Park Schmitten | © Schmittenhöhebahn AG/Nikolaus Faistauer Photography

Vielleicht nicht ganz so actionreich, aber ebenfalls zu empfehlen sind die vielen speziellen Themenwanderungen auf der Schmittenhöhe. Kräuterwanderung, Höhenpromenade, Mystischer Wald oder Sisi-Rundweg – wandern und die traumhafte Bergwelt kennenlernen, lautet hier die Devise!