Der Pinzgauer Spaziergang
über die Schmittenhöhe

Der Pinzgauer Spaziergang

Ein Spaziergang auf hohem Niveau

Mit dem Pinzgauer Spaziergang entdecken Sie während Ihres Sommerurlaubs auf der Schmitten einen echten Klassiker unter den Weitwanderwegen. Und gleichzeitig einen der schönsten Höhenwege der Ostalpen. 

Höhenwanderung durch die Ostalpen

Großglockner, Kitzsteinhorn, Granatspitze, Sonnblick, Großvenediger … Lassen Sie sich vom eindrucksvollen Gipfelpanorama der Hohen Tauern begeistern! Während der gesamten Tour bleibt außerdem das 1.000 Meter tiefer liegende Salzachtal in Sicht. Freuen Sie sich auf diesen ausgedehnten Spaziergang durch die Pinzgauer Grasberge, der bei schönem Wetter ein absolutes Highlight ist. 
 

Alles Wichtige zur Weitwanderung im Pinzgau

Bereit für Ihren Tagesausflug in die Berge? Checken Sie noch einmal die wichtigsten Informationen zum Pinzgauer Spaziergang – hier übersichtlich und kompakt zusammengefasst: 

  • Schwierigkeitsgrad: mittel (gute Kondition erforderlich
  • Länge: circa 17 km
  • Dauer: circa 6 h
  • Höhenmeter: 746 m Aufstieg und 728 m Abstieg
  • höchster Punkt: 2.081 m
  • Ausgangspunkt: Schmittenhöhe
  • Zielpunkt: Schattberg in Saalbach
  • Route: Kettingtörl – Pinzgauer Hütte – Kettingkopf – Kesselscharte – Rohrertörl – Klammscharte – Klingertörl – Seetörl – Hacklberger Seen – Schattberg
  • Tipps: geeignetes Schuhwerk; genügend Proviant und Flüssigkeit (keine bewirtschafteten Hütten auf der Strecke; Parken an der Schmittenhöhebahn; Busverbindungen von Saalbach nach Zell am See; Talfahrt mit dem Schattberg X-press mit; gültigem Berg- und Talfahrtsticket; auch von Saalbach kommend möglich

So erreichen Sie die Schmittenhöhe:

Ab 8:30 Uhr bringt Sie die Schmittenhöhebahn mit der Gondel auf den Gipfel und damit an den Startpunkt der Weitwanderung. Parken können Sie direkt an der Talstation. Nach der Tour geht es mit dem SchattbergXpress in Saalbach talwärts. Ein Bus bringt Sie von dort zurück nach Zell am See.

Weitere Wandertouren auf der Schmitten

Sechs Stunden Gehzeit sind Ihnen doch zu lang? Sie möchten bei Ihrer Wanderung lieber auf der Schmittenhöhe bleiben? Kein Problem! Informieren Sie sich mit der interaktiven Karte über diese Wanderroute und weitere Wanderwege in Zell am See.

Für Unfälle und Verletzungen übernimmt die Schmittenhöhebahn AG keine Haftung!