Winter-Bergerlebnis
auf der Schmittenhöhe

Winter-Bergerlebnis

Glücksmomente zum Greifen nah!

Die Schmittenhöhe in der Region Zell am See-Kaprun lässt die Herzen ihrer Gäste höherschlagen. Ob beim Skifahren, beim Winterwandern oder beim Entspannen in der Sonne – unvergessliche Berg-Erlebnisse und Winter-Glücksmomente warten am Zeller Hausberg zuhauf! 

Ein Winter aus dem Bilderbuch

Einfach schmittastisch! So könnte man einen Tag auf der Schmittenhöhe in Zell am See-Kaprun zusammenfassen. Denn derjenige, den der Tagesausflug oder der Winterurlaub auf den Zeller Hausberg führt, hat in vielerlei Hinsicht Glück. Geboten wird ein unvergleichliches Panorama: Zeller See, Kitzsteinhorn-Gletscher und mehr als 30 Dreitausender. Bestens präparierte Abfahrten bis ins Tal. Ein Aktivprogramm abseits der Pisten. Kulturhighlights, die Tradition und Innovation auf einen Nenner bringen. Und vieles mehr! 

Schmittenhöhe | © Schmittenhöhebahn AG/Nikolaus Faistauer Photography

Das Sonnenskigebiet der Alpen

Wer einen Skitag auf der Schmittenhöhe verbringt, macht dies im Sonnenskigebiet des Salzburger Landes. Schließlich liegen 80 Prozent aller Pisten in bester Sonnenlage. Insgesamt toben sich Wintersportler auf 77 Pistenkilometern aus. Allesamt so abwechslungsreich wie Sie es sich wünschen und ideal für Anfänger, Wiedereinsteiger und passionierte Skifahrer. 

Was die Schmitten außerdem so beliebt macht? Das traumhafte Panorama bestehend aus Zeller See, Kitzsteinhorn-Gletscher und mehr als 30 Dreitausendern. Wo sonst fahren Sie Ski mit dieser Aussicht? Na eben! Worauf also noch warten? Werfen Sie am besten gleich einen Blick auf die geöffneten Pisten und Anlagen und kaufen Sie den Skipass direkt im Online-Ticketshop!  

Tipp für noch mehr Freude am Skitag: Dank des umfangreichen Skiserviceangebots müssen Sie sich am Skitag auf der Schmittenhöhe um beinahe nichts kümmern – ob Sie nun einen Skikurs buchen möchten, die neuesten Skier ausleihen oder das eigene Equipment sicher in einem der Skidepots verstauen wollen.

Abseits der Pisten

Sie besuchen die Schmittenhöhe ohne Ski oder Snowboard im Gepäck? Wie schön! Denn auch abseits der Pisten und für Nicht-Skifahrer hat der Zeller Hausberg ein volles Programm zu bieten. Von der Winter- oder Schneeschuhwanderung bis hin zum gemütlichen Nachmittag auf einer der Sonnenterrassen der zahlreichen Berggasthöfe, - restaurants und urigen Hütten

Für Kulturinteressierte hält die Region ebenfalls das passende Unterhaltungsprogramm bereit. Wie wäre es, zum Beispiel, mit einem Besuch der Ausstellung Areit 1400? In der Gipfelstation der Schmittenhöhe befindet sich noch ein weiteres Highlight: die Ausstellung „90 Jahre Tradition & Innovation“.

Fotopoints und Aussichtspunkte

Sorgen Sie dafür, dass Ihnen der Wintertag auf der Schmitten noch lange in Erinnerung bleibt, und besuchen Sie einen der drei Fotopoints! Hier gilt: Selfie war gestern! Zudem gibt es den einen oder anderen Geheimtipp für Aussichtsplätze, bei denen es sich lohnt, unbedingt eine Pause einzulegen.  

Erfahren Sie jetzt, wo im Skigebiet Sie die Fotopoints und Aussichtspunkte finden

Franzl | © Schmittenhöhebahn AG/Nikolaus Faistauer Photography

Hütten & Kulinarik

In den kalten Wintermonaten verwöhnen Sie 23 Hütten, Restaurants und Après-Ski-Bars mit Schmankerln aus der Region und internationalen Köstlichkeiten. Ob Kaiserschmarrn, Pinzgauer Bauerngröstl, Flammkuchen oder ein herzhaftes Steak: Der Genuss kommt auf der Schmittenhöhe ganz bestimmt nicht zu kurz! Und auch für Après-Ski-Fans gibt es Locations, die zum „Glaserl“ nach einem ereignisreichen Skitag einladen. 

Regen-Tipp: Das Wetter spielt nicht mit? Dann werfen Sie am besten einen Blick auf das Schlechtwetterprogramm und die Ausflugstipps auf der Schmittenhöhe!