Winterwandern & Schneeschuhwandern 
auf der Schmittenhöhe

Winterwandern & Schneeschuhwandern

Zu Fuß zu unvergesslichen Wintermomenten

Die winterliche Schmittenhöhe in der Region Zell am See ist nur etwas für Skifahrer? Von wegen! Am Pinzgauer Erlebnisberg lässt es sich in der kalten Jahreszeit wunderbar wandern. Egal, ob Sie auf kleinem oder großem Fuß unterwegs sind: Genießen Sie die tiefverschneite Landschaft in vollen Zügen! 

Geführte Wanderungen - Wochenprogramm

Natürlich ist es schön, die Schmitten auf eigene Faust zu erkunden. Trotzdem ist man ab und zu auch gerne in der Gruppe unterwegs. Genau für diese Winter- und Schneeschuhwanderer werden von Montag bis Freitag geführte Touren angeboten. Nordic-Walking-Tour, Höhenpromenade- oder Schneeschuhwanderung – das aktive Naturerlebnis steht bei jeder Variante auf dem Programm. Finden Sie Ihren Favoriten und los geht’s! 

Schneeschuhwanderung

Datum: von 17.12.2018 bis 25.03.2019
Zeit: 9.45 Uhr
Treffpunkt: Schmittenhöhebahn Talstation
Anmeldung:

Informationen und Anmeldung
unter infocenter@schmitten.at 
oder +43 (0) 6542 789 211

 

Nordic Walking Tour

Datum: von 18.12.2018 bis 26.03.2019
Zeit: 9.45 Uhr
Treffpunkt: Schmittenhöhebahn Talstation
Anmeldung:

Informationen und Anmeldung
unter infocenter@schmitten.at 

oder +43 (0) 6542 789 211

 

Winterwanderung Höhenpromenade

Datum: von 19.12.2018 bis 27.03.2019
Zeit: 9.45 Uhr
Treffpunkt: Schmittenhöhebahn Talstation
Anmeldung:

Informationen und Anmeldung
unter infocenter@schmitten.at 

oder +43 (0) 6542 789 211

 

Schneeschuhwanderung

Datum: von 20.12.2018 bis 28.03.2019
Zeit: 9.45 Uhr
Treffpunkt: Schmittenhöhebahn Talstation
Anmeldung:

Informationen und Anmeldung
unter infocenter@schmitten.at 

oder +43 (0) 6542 789 211

 

Winterwanderung Speicherteich Plettsaukopf

Datum: von 21.12.2018 bis 29.03.2019
Zeit: 9.45 Uhr
Treffpunkt: cityXpress Talstation
Anmeldung:

Informationen und Anmeldung
unter infocenter@schmitten.at 

oder +43 (0) 6542 789 211

 

Die Winterwanderwege am Pinzgauer Erlebnisberg

Winter- und Schneeschuhwanderer sind am Aussichtsberg der Region Zell am See-Kaprun vor allem auf zwei Wegen unterwegs. Der erste führt von der Bergstation Areit III bis zum Schmittenhöhe-Gipfel. 590 Meter, 13 Minuten, 61 Höhenmeter – auf dieser kurzen Wanderung kommen Sie an der Elisabeth Kapelle vorbei. Um den zweiten Winterwanderweg zu erreichen, geht es mit der Sonnenalmbahn und anschließend mit der Sonnkogelbahn zur Sonnkogel Bergstation. Sie wandern entlang des Bergrückens bis zur Hochzellerbahn. In diese steigen Sie ein, um das nun folgende Steilstück ganz bequem hinter sich zu bringen. Von der Bergstation Hochzellerbahn wird wieder gewandert! Bis ans Ziel: die Bergstation der Schmittenhöhebahn. Jeder Weg ist auch in die umgekehrte Richtung begehbar.

Die besten Aussichtspunkte auf der winterlichen Schmitten

Vom Gipfel ein Panoramablich auf über 30 imposante Dreitausender und zu ihren Füßen der stille Zeller See: Die Schmittenhöhe trägt ihren Titel als Aussichtsberg vollkommen zu Recht! Nicht nur vom kleinen Hügel am Salersbachköpfl eröffnet sich Ihnen ein herrlicher Weitblick über die einzigartige Landschaft. Lesen Sie mehr zu diesen und weiteren grandiosen Foto-Spots auf der Schmitten. Genauso wie zu zwei Fotopoints, an denen Sie sich ganz einfach vor traumhafter Kulisse fotografieren lassen … 

Den Winter auf der Schmittenhöhe bei Wanderungen erleben

Winterwandern und Schneeschuhwandern versprechen vor allem eines: pure Entschleunigung! Anders als auf der Piste, steht bei diesen sanften Sportarten ruhige Bewegung im Vordergrund. Ganz ohne Gedränge, Stress und Zeitdruck bestaunen Sie auf 2.000 Metern immer wieder das atemberaubende Panorama. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Zeller Hausberg garantieren vielfältigen Genuss. 

Auch Sie möchten dem Pistentrubel entgehen und die Schmittenhöhe nicht nur mit, sondern auch ohne Skier entdecken? Wie schön! Dann rein in die Wander- oder Schneeschuhe und nichts wie los! 

Tipps für entspanntes Winterwandern in Zell am See

Eine Winterwanderung auf der Schmittenhöhe darf es sein? Sehr schön! Damit diese von Anfang an zum Genuss wird, checken Sie am besten bereits vorab die Anreise- und Parkmöglichkeiten. Zudem ist für jede Tour gutes Schuh- oder Schneeschuhwerk gefragt. Haube, Sonnenbrille, Handschuhe und Kamera nicht vergessen! Außerdem sollten Sie stets auf die Beschilderung achten, vor allem, wenn Skifahrer in der Nähe sind. 

Gut zu wissen: 

Die Teilnahme an den geführten Wanderungen ist mit gültigem Seilbahnticket kostenlos! 

  • Schneeschuhe und weiteres Equipment können vor Ort ausgeliehen werden. Einfach einen Wertgegenstand als Pfand hinterlegen, schon machen Sie sich auf den Winterwanderweg! 
  • Weitere Informationen und Anmeldung unter infocenter@schmitten.at oder +43 (0) 6542 789 211