Skifahren auf der Schmittenhöhe
Einfach schmittastisch!

Voller Abwechslung: Skifahren auf der Schmittenhöhe

Einfach schmittastisch!

Verbringt man einen Skitag auf den Pisten der Schmitten in Zell am See, stellt man sofort fest: Hier steht die Abwechslung am täglichen Programm! Für Familien ebenso wie für sportlich-ambitionierte Wintersportler, deren Ziel es ist, möglichst viele Pistenkilometer zu sammeln. Das Schönste daran? Egal, ob auf der Trass Abfahrt oder auf der Glocknerwiese bei Schmidolin: Von beinahe jeder Piste aus blicken Skifahrer auf das einzigartige Bergpanorama und den Zeller See. Wo sich dann alle wieder treffen? Auf den Hütten und in den Restaurants der Schmitten! Dort gibt ganz klar der Genuss den Ton an! Am besten, Sie überzeugen sich selbst! 

Fakten zum Salzburger Panorama-Skigebiet

Wer einmal einen Skitag in Zell am See-Kaprun verbracht hat, wird immer wieder ins Salzburger Land zurückkommen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, denn kaum ein anderes Skigebiet bietet eine solche Vielfältigkeit, wie die Schmittenhöhe:

  • 77 Pistenkilometer in den Schwierigkeitsstufen leicht (30), mittel (28) und schwer (19)
  • 28 Liftanlagen 
  • 7 Skirouten für all jene, die sicher abseits der Pisten fahren möchten
  • 5 lange Talabfahrten mit mehr als 1000 hm Länge - für Skigenuss, der länger dauert, als ein paar Minuten 
  • Schmitten Trass, Snowpark und Funslope XXL für Ski- und Snowboardakrobaten 
  • Erlebnis-Hotspots rund um den Drachen Schmidolin für Kinder 
Schmittenhöhe | © Schmittenhöhebahn AG/Nikolaus Faistauer Photography
Skifahren auf der Schmittenhöhe | © Schmittenhöhebahn AG/Zooom-Productions

  • Skiline-Unterstützung zum Tracken der zurückgelegten Kilometer, Höhenmeter und mehr
  • einzigartige Fotopoints und Aussichtspunkte
  • umfangreiches Skiserviceangebot für den sorgenlosen Skitag oder Skiurlaub
  • Online-Ticketshop, in dem der Skipass schon von Zuhause aus online gekauft werden kann 
  • zahlreiche Events im Winter, die für noch mehr Abwechslung sorgen

und vieles mehr …

Sie sehen: Nicht ohne Grund wurde die Schmittenhöhe von Skiresort.de – dem weltweit größten Testportal von Skigebieten – unter die weltweit führenden Skigebiete gewählt! 

Familienzeit auf der Schmittenhöhe

Die schönste Zeit im Jahr? Ganz klar, die mit der Familie! Schließlich werden abseits von Kindergarten, Schule und Berufsalltag die schönsten Erinnerungen gesammelt. So auch bei einem  Skitag auf der Schmittenhöhe. Das Skigebiet im Salzburger Land ist nämlich wie gemacht für Familien. Nicht zuletzt wegen Schmidolin, dem Drachen. Er sorgt für Spaß und Unterhaltung bei kleinen Skihasen. Langeweile? Fehlanzeige! 

Während die Eltern anspruchsvolle Abfahrten wie die Trass Abfahrt oder den Audi Ski Run bezwingen, sammeln die Kinder erste Erfahrungen auf Skiern. Gemeinsam geht es dann auf die leichten Pisten oder schnurstracks hin zu den Hotspots für Kinder. Dort erwarten die Kleinen drachenstarke Abenteuer, die sie gemeinsam mit ihren Eltern erleben. 

Pistenspaß auf der Schmitten | © Schmittenhöhebahn AG/Zooom-Productions

Adrenalinkick am Skitag auf der Schmitten

Ein Gefälle von bis zu 70 Prozent. Eine Höhendifferenz von 1.000 Metern und eine Abfahrtslänge von mehr als vier Kilometern. Na, wie klingt das für Sie? Nach purem Adrenalinrausch? Genau das ist sie, die Trass Abfahrt! Sie ist nicht nur eine der längsten schwarzen Abfahrten des Salzburger Landes, sondern bestimmt auch eine der anspruchsvollsten. Das wird jeder Wintersportler bestätigen, der den Hahnenkamm des Pinzgaues schon einmal bezwungen hat. Zusätzlich zur Trass Abfahrt lassen auch Pisten-Highlights wie der Audi Ski Run, Snowpark und die Skimovie-Strecke den Puls steigen. 

Tipp: All jene, die gerne abseits der präparierten Pisten fahren, sind auf den markierten Skirouten genau richtig. 

Gut zu wissen:

Wer den Skitag auf der Schmittenhöhe Revue passieren lassen möchte, registriert sich mit der Skipassnummer bei Skiline. Einfach online einloggen und auf einen Blick gefahrene Pistenkilometer, Höhenmeter und mehr herausfinden! 

Franzl | © Schmittenhöhebahn AG/Nikolaus Faistauer Photography

Genussmomente im Winterwunderland

Momente, die zum Genießen verführen, gibt es beim Skifahren auf der Schmittenhöhe zahlreiche. Diese enden selbstverständlich auch nicht, wenn die Skier oder das Snowboard abgeschnallt sind. Ganz im Gegenteil! 

Ob am Vormittag auf ein Skiwasser, mittags auf leckere Hüttenkost, am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen oder für das obligatorische Après-Ski: 23 Berghütten, Restaurants und Après-Ski-Bars auf der Schmittenhöhe sorgen dafür, dass der Einkehrschwung genau so wird, wie Sie ihn sich wünschen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Bedienungsrestaurants und Hütten mit Selbstbedienung. 

Sie freuen sich schon auf die nächste Einkehr auf der Schmittenhöhe? Gut so! Denn wo sonst genießen Sie diese auf großzügigen Sonnenterrassen inklusive einmaligem Panoramablick auf das Salzburger Land?

Vorschau Wintersaison 2019/2020: Neues Tal, Neues Glück

Durch den Bau der Sektion I des zellamseeXpress können sich Aktivsportler ab der Wintersaison 2019/2020 auf noch mehr Pistengenuss freuen! Die erste Sektion bringt Skifahrer künftig direkt von Viehhofen auf die Schmitten und sorgt so für noch mehr Flexibilität am Skitag. Auch eine Verbindung nach Saalbach wird mit der neuen Sektion I möglich. 

3 Gründe für einen Skitag auf der Schmittenhöhe

Echte Schmittenfans wissen es bereits: Es gibt zahlreiche gute Gründe, die für einen Skitag im Wintersportgebiet in Zell am See sprechen. Hier sind nur drei davon:

  • Vielseitigkeit: Die Schmittenhöhe bietet die perfekte Abfahrt für jeden Geschmack. Ob Einsteiger, Genussskifahrer, Adrenalinjunkie oder Skiakrobat!
  • Rundum-sorglos-Service: Mit einem umfassenden Angebot an Skischulen, Skiverleih, Skidepots und einem Skibus-Netz vor Ort auf der Schmitten und in Zell am See starten Sie ohne Stress in den Skitag. Zum Skiserviceangebot …
  • Quality time für Familien: Auf der Schmitten steht die Familienzeit an erster Stelle! Ob beim Erkunden von Schmidolins Erlebniswelt, bei der gemeinsamen Fahrt auf der Sesselbahn oder bei der Einkehr auf der Skihütte

Schneller zum Skipass dank Online-Ticketshop

Die Pläne sind geschmiedet, die Koffer gepackt, und das Auto ist vollgetankt? Dann fehlt nur noch eines zum Winterglück: der Skipass! Kaufen Sie diesen am besten direkt im Online-Ticketshop und schon sind Sie „schmittendrin im Skivergnügen“!  

Gut zu wissen: Das Skiticket für die Schmittenhöhe gilt ebenso für die Skiregionen Kitzsteinhorn Kaprun und dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Und zwar ab dem ersten Skitag. 

Ob Genuss-Skifahrer oder Speed-Liebhaber. Ob Gelegenheitsfahrer oder passionierter Wintersportler. Ob für die ersten Schwünge oder für Jumps im Snowpark. Das Skigebiet Schmittenhöhe hat unendlich viele Aktivitäten zu bieten! Am besten, Sie finden es selbst heraus!