Hauptversammlung
der Schmittenhöhebahn AG

Hauptversammlung am 1.12.2020

in digitaler Form

Die Hauptversammlung findet aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie am 1. Dezember 2020 um 11:00 Uhr virtuell statt.

Information über die organisatorischen und technischen Voraussetzungen 

für die Teilnahme an der 92. ordentlichen Hauptversammlung

Am Dienstag, 1. Dezember 2020 um 11:00 Uhr als virtuelle Hauptversammlung samt der Information über die Ausübung des Auskunftsrechts, die Stellung eines Beschlussantrags, die Stimmabgabe und über die Erhebung eines Widerspruchs in der virtuellen Hauptversammlung.

Mit Bekanntmachung im Amtsblatt zur Wiener Zeitung vom 3. November 2020 erfolgte die Einberufung der 92. ordentlichen Hauptversammlung der Schmittenhöhebahn Aktiengesellschaft für Dienstag, 1. Dezember 2020 um 11:00 Uhr.

Die Gesundheit der Hauptversammlungsteilnehmer hat für den Vorstand höchste Priorität. Deshalb kann die Hauptversammlung am 1. Dezember 2020 vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie bedauerlicherweise nicht als Präsenzhauptversammlung stattfinden. Der Vorstand hat dementsprechend beschlossen, zum Schutz der Aktionäre und sonstigen Teilnehmer von der bestehenden Möglichkeit Gebrauch zu machen, die Hauptversammlung auch ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer, somit als virtuelle Hauptversammlung, abzuhalten. Dabei sind nach Beurteilung des Vorstands sowohl die Interessen der Gesellschaft, als auch die Interessen der Teilnehmer bestmöglich berücksichtigt.

Abhaltung als virtuelle Hauptversammlung 
Die 92. ordentliche Hauptversammlung der Schmittenhöhebahn Aktiengesellschaft am Dienstag, dem 1. Dezember 2020, wird im Sinne des Gesellschaftsrechtlichen COVID-19-Gesetzes (COVID-19-GesG) in der geltenden Fassung und der darauf basierenden Verordnung der Bundesministerin für Justiz (BGBl II 140/2020) als “virtuelle Hauptversammlung” durchgeführt.

Dies bedeutet, dass Aktionäre nicht physisch anwesend sein können, um die Gesundheit der Teilnehmer nicht zu gefährden.
 
Übertragung der Hauptversammlung im Internet
Für die Teilnahme in Echtzeit wird die virtuelle 92. ordentliche Hauptversammlung zur Gänze im Internet übertragen, sodass alle Aktionäre der Gesellschaft diese am 1. Dezember 2020 ab ca. 11:00 Uhr live im Internet unter https://www.schmitten.at/Hauptversammlung verfolgen können. Die Aktionäre haben die Möglichkeit, durch diese akustische und optische Einwegverbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung mitsamt Präsentation des Vorstands und der Beantwortung der Fragen der Aktionäre sowie der Beschlussfassung zu folgen.

Die technischen Voraussetzungen auf Seiten der Aktionäre sind ein entsprechend leistungsfähiger Internetzugang bzw. eine leistungsfähige Internetverbindung sowie ein internetfähiges Gerät, welches über einen Internetbrowser zur Ton- und Videowiedergabe der Übertragung in der Lage ist (z.B. PC mit Monitor und Lautsprecher, Notebook, Tablet oder Smartphone).

Alle Aktionäre der Gesellschaft, die eine virtuelle Teilnahme an der 92. ordentlichen Hauptversammlung am 1. Dezember 2020, ab ca 11:00 Uhr, wünschen, werden gebeten, ihre Kontaktdaten (Name / Firma, Geburtsdatum / Firmenbuchnummer des Aktionärs, E-Mail-Adresse) per E-Mail an marketing@schmitten.at zu übermitteln. Der Link und der Zugangscode zur virtuellen Teilnahme an der Hauptversammlung wird in weiterer Folge gesondert übermittelt. Wir weisen darauf hin, dass die Weitergabe dieses Links bzw. Zugangscodes ausnahmslos nur an Dritte gestattet ist, die durch eine im Sinne der Bestimmungen gemäß Einberufung zur 92. ordentlichen Hauptversammlung in der Wiener Zeitung vom 3. November 2020 erteilte Vollmacht gegenüber der Gesellschaft ausgewiesen sind.

Bitte beachten Sie, dass es - wie in der ursprünglichen Einladung angeführt - für die Teilnahme an der virtuellen 92. ordentlichen Hauptversammlung unbedingt erforderlich ist, dass eine Anmeldung bis 27. November 2020 per E-Mail an marketing@schmitten.at oder telefonisch unter 06542/789-172 erfolgt.

Teilnahme an der Hauptversammlung
Zur Teilnahme an der Hauptversammlung sind gemäß § 17 der Satzung nur die Aktionäre berechtigt, die im Aktienbuch der Gesellschaft eingetragen sind.

Vertretung durch Bevollmächtigte
Jeder Aktionär, der zur Teilnahme an der Hauptversammlung berechtigt ist, hat das Recht einen Vertreter zu bestellen, der im Namen des Aktionärs an der Hauptversammlung teilnimmt und dieselben Rechte wie der Aktionär hat, den er vertritt.

Die Vollmacht muss einer bestimmten Person (einer natürlichen oder einer juristischen Person) in Textform erteilt werden und muss ausgefüllt und unterschrieben bis spätestens 29. November 2020, 16:00 Uhr Wiener Zeit, an die Gesellschaft per E-Mail an marketing@schmitten.at bzw. per Post an Schmittenhöhebahn AG, Postfach 8 in 5700 Zell am See übermittelt werden. Ein Vollmachtsformular wird auf Verlangen zugesandt.

Unabhängige Stimmrechtsvertreter 
Die Stellung eines Beschlussantrages, die Stimmabgabe und die Erhebung eines Widerspruchs während der virtuellen 92. ordentlichen Hauptversammlung der Schmittenhöhebahn Aktiengesellschaft am 1. Dezember 2020 kann ausschließlich durch einen der nachgenannten besonderen und von der Gesellschaft unabhängigen Stimmrechtsvertreter erfolgen, dessen Kosten die Gesellschaft trägt. Diese sind: 

1.    Rechtsanwalt Mag. Andreas Schütz, LL.M.
c/o Taylor Wessing e|n|w|c Natlacen Walderdorff Cancola Rechtsanwälte GmbH
Schwarzenbergplatz 7, 1030 Wien 
Tel: +43 1 716 55 0
E-Mail: schuetz.schmitten@hauptversammlung.at

2.    Rechtsanwältin Petra Pardatscher, LL.M. BSc
c/o Oberhammer Rechtsanwälte GmbH
Karlsplatz 3/1, 1010 Wien
Tel: +43 1 503 3000 41
E-Mail: pardatscher.schmitten@hauptversammlung.at

3.    Rechtsanwältin Dr. Verena Stolz
c/o Pressl Endl Heinrich Bamberger Rechtsanwälte GmbH
Erzabt-Klotz-Straße 21a, 5020 Salzburg
Tel: +43 662 827070-0
E-Mail: stolz.schmitten@hauptversammlung.at

4.    Rechtsanwalt Mag. Philipp Stossier
c/o Stossier Heitzinger Rechtsanwälte
Dragonerstraße 54, 4600 Wels
Tel: +43 7242 42605
E-Mail: stossier.schmitten@hauptversammlung.at

Jeder Aktionär kann einen der oben genannten Personen als besonderen Stimmrechtsvertreter auswählen und diesem Vollmacht erteilen.  

Für diese besonderen Stimmrechtsvertreter ist hier ein Stimmrechts-Formular abrufbar. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer direkten Kontaktaufnahme unter den jeweiligen oben genannten Kontaktdaten, wobei diese im Falle von spezifischen Instruktionen rechtzeitig erfolgen sollte.

Es wird eine rechtzeitige Kontaktaufnahme mit dem vom Aktionär bevollmächtigten, besonderen Stimmrechtsvertreter empfohlen, wenn dem vom Aktionär bevollmächtigten, besonderen Stimmrechtsvertreter Aufträge zur Antragstellung und zur Erhebung eines Widerspruchs in der virtuellen Hauptversammlung zu einem oder mehreren Punkt/en der Tagesordnung erteilt werden. 

Senden Sie die von Ihnen ausgefüllte und unterschriebene Vollmacht so zeitgerecht ab, dass diese bis spätestens 29. November 2020, 16:00 Uhr Wiener Zeit, bei der entsprechenden unten genannten 
E-Mail-Adresse Ihres Stimmrechtsvertreters einlangt:

(i)    für RA Mag. Andreas Schütz, LL.M.: schuetz.schmitten@hauptversammlung.at
(ii)    für RA Petra Pardatscher, LL.M. BSc: pardatscher.schmitten@hauptversammlung.at 
(iii)    für RA Dr. Verena Stolz: stolz.schmitten@hauptversammlung.at 
(iv)    für RA Mag. Philipp Stossier: stossier.schmitten@hauptversammlung.at

Eine persönliche Übergabe der Vollmacht am Versammlungsort ist jedoch ausdrücklich ausgeschlossen. 
 
Im Übrigen gelten für die Erteilung der Vollmacht bzw. einen allfälligen Widerruf der Vollmacht die Festlegungen in der Einberufung. 
 
Auskunftsrecht der Aktionäre 
Die Aktionäre werden zur geordneten Durchführung der virtuellen Hauptversammlung ersucht, alle Fragen, die vor Abhaltung der virtuellen Hauptversammlung aufkommen, unter Verwendung des Frageformulars, welches hier abrufbar ist, an die E-Mail Adresse der Gesellschaft fragen.schmitten@hauptversammlung.at zu senden und zwar so rechtzeitig, dass diese spätestens am zweiten Tag vor der virtuellen ordentlichen Hauptversammlung, das ist Sonntag, der 29. November 2020, bei der Gesellschaft einlangen.

Damit ermöglichen Sie dem Vorstand eine möglichst genaue Vorbereitung und rasche Beantwortung der von Ihnen gestellten Fragen in der Hauptversammlung

Für die Prüfung Ihrer Identität als Aktionär müssen der Vorname und Nachname sowie das Geburtsdatum und bei juristischen Personen die Firma und die Registrierungsnummer sowie Vor- und Nachname des Erklärenden ersichtlich sein. Sollten während der Durchführung der virtuellen Hauptversammlung Zweifel an der Identität eines Teilnehmers aufkommen, behält sich die Gesellschaft vor, diese auf geeignete Weise zu prüfen.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass das Auskunftsrecht gemäß § 118 AktG auch bei der virtuellen Hauptversammlung gemäß den Festlegungen in dieser Information, wie unten näher ausgeführt, während der Hauptversammlung von den Aktionären selbst ausgeübt werden kann.

Ablauf der virtuellen Hauptversammlung 
Durch die Übertragung der Hauptversammlung im Internet haben alle Aktionäre, die dies wünschen, die Möglichkeit durch diese akustische und optische Verbindung in Echtzeit dem Verlauf der Hauptversammlung zu folgen und die Präsentation des Vorstands und die Beantwortung der Fragen der Aktionäre zu verfolgen.

Die Aktionäre haben somit auch während der virtuellen Hauptversammlung die Möglichkeit, ihre Fragen und Wortmeldungen in Textform in einem bestimmten Zeitfenster nach Eröffnung der Hauptversammlung elektronisch an die Gesellschaft zu übermitteln, und werden in der Hauptversammlung diese Fragen und Wortmeldungen durch den Vorsitzenden oder ein Vorstandsmitglied verlesen. Bitte verwenden Sie dafür ein einfaches E-Mail an die E-Mailadresse fragen.schmitten@hauptversammlung.at. Für die Prüfung Ihrer Identität als Aktionär müssen der Vorname und Nachname sowie das Geburtsdatum und bei juristischen Personen die Firma und die Registrierungsnummer sowie Vor- und Nachname des Erklärenden angegeben werden.

Jeder Aktionär kann aber auch während der virtuellen Hauptversammlung allfällige Beschlussanträge oder Widersprüche an die jeweilige E-Mail-Adresse des besonderen Stimmrechtsvertreters übermitteln. Für die Prüfung Ihrer Identität als Aktionär müssen der Vorname und Nachname sowie das Geburtsdatum und bei juristischen Personen die Firma und die Registrierungsnummer sowie Vor- und Nachname des Erklärenden angegeben werden und mit der erteilten Vollmacht an den besonderen Stimmrechtsvertreter übereinstimmen.

Die Zusatzfragen, Wortmeldungen und Beschlussanträge haben bis zum Beginn der Generaldebatte – d.h. nach Verlesung der Tagesordnungspunkte – einzulangen. In der virtuellen Hauptversammlung kündigt der Vorsitzende das Ende der Verlesung der Tagesordnungspunkte und die Möglichkeit der Zusatzfragenstellung an. Ab Ankündigung haben die Teilnehmer zehn Minuten Zeit (einlangend), ihre Zusatzfragen, Wortmeldungen und Beschlussanträge zu übermitteln. Vor dem Ende der Generaldebatte wird der Vorsitzende ankündigen, dass die Teilnehmer weitere fünf Minuten Zeit (einlangend) haben, um Verständnisfragen zu den Antworten und allfällige Beschlussanträge zu übermitteln. Nach Beendigung der zweiten Fragerunde erklärt der Vorsitzende das Ende der Generaldebatte. Die Gesellschaft ist für den Einsatz von technischen Kommunikationsmitteln im Rahmen der Abhaltung der virtuellen Hauptversammlung nur insoweit verantwortlich, als diese ihrer Sphäre zuzurechnen sind und sie ein Verschulden an der Störung der Kommunikation im Sinne des § 102 Abs. 5 letzter Satz AktG trifft.

Die Aktionäre haben darüber hinaus die Möglichkeit ihre Instruktionen, insbesondere zur Stimmabgabe aber auch zum Erheben von Widersprüchen an den betreffenden Stimmrechtsvertreter auch während der Hauptversammlung bis zu einem bestimmten Zeitpunkt noch abzuändern. Dieser Zeitpunkt wird vom Vorsitzenden im Laufe der Hauptversammlung festgelegt.

Bitte beachten Sie, dass während der Hauptversammlung aller Voraussicht nach nur eine elektronische Kommunikation mit der Gesellschaft und Stimmrechtsvertretern möglich ist. Es wird darauf hingewiesen, dass es gegebenenfalls erforderlich sein kann, die virtuelle Hauptversammlung kurz zu unterbrechen, um die während der Hauptversammlung einlangenden Weisungen der Aktionäre an die Stimmrechtsvertreter zu verarbeiten.

Zell am See, am 10. November 2020, Der Vorstand 

Die Tagesordnung sowie wichtige Downloads finden Sie im nächsten Abschnitt!


 

Tagesordnung

Tagesordnung

  1. Begrüßung der Teilnehmer und Vorlage des geprüften Jahresabschlusses samt Lagebericht, des Vorschlags für die Gewinnverwendung und des vom Aufsichtsrat erstatteten Berichts für das Geschäftsjahr 2018/19.
  2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns.
  3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates für das Geschäftsjahr 2018/19.
  4. Vergütung an den Aufsichtsrat.
  5. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019/20.

 

Downloads im Überblick