Schneeschuhwandern auf der Schmittenhöhe

· Wandern

Ruhige Momente in verschneiten Winterlandschaften ... Nehmen Sie sich eine Auszeit und entdecken Sie die Schmittenhöhe bei einer Schneeschuhwanderung!

Winterwandern auf der Schmittenhöhe | © Schmittenhöhebahn AG/Felsch

Atemberaubende Winterlandschaften abseits der Piste

Unberührte Naturlandschaften, klare Winterluft und absolute Stille: Das Schneeschuhwandern auf der Schmittenhöhe hat schon etwas Magisches an sich! Dabei geht es auf leisen Sohlen, Schritt für Schritt, dem Ziel entgegen. Egal, ob am Winterwanderweg oder über verschneite Hänge – einfach loswandern, lautet die Devise. Denn Schneeschuhwandern kann jeder. Versprochen! Zögern Sie nicht! Nehmen Sie sich eine Auszeit, schnallen Sie sich Schneeschuhe an und stapfen Sie los!

Das Schneetouren-Angebot auf der Schmittenhöhe

Egal, ob Anfänger oder Profi – auf der Schmittenhöhe findet garantiert jeder die passende Tour. Besonders die geführten Wanderungen Montag, Donnerstag und Freitag sind dabei echte Highlights. Gemeinsam mit Ihrem Guide wandern Sie quer durch die Region und entdecken bezaubernde Geheimplätze. Insidertipps und interessante Facts inklusive. Mehr zu den geführten Schneeschuh- und Winterwanderungen erfahren! 

 

Alle Details zu den geführten Schneeschuhwanderungen auf der Schmittenhöhe:

  • kostenlose Teilnahme: Die geführten Schneeschuhwanderungen sind mit gültigem Seilbahnticket kostenlos.
  • passendes Equipment: Keine Schneeschuhe daheim? Kein Problem! Das passende Equipment kann vor Ort ausgeliehen werden. Als Pfand dient Ihr Ausweis.
  • Infos und Anmeldung: Sie möchten sich gleich anmelden? Dann schreiben Sie einfach an infocenter@schmitten.at oder rufen Sie 0043 (0)6542 789 211 an.

 

Alleine auf Entdeckungstour am Zeller Hausberg

Natürlich können Sie den Zeller Hausberg auch auf eigene Faust erkunden. Nehmen Sie einfach die Gondel auf den Berg und marschieren Sie los! Aber Achtung – gesperrte Zonen sind auch für Schneeschuhwanderer absolut Tabu. Unser Tipp: Zwischen der Hochzelleralm und der Sonnalm haben Sie einen fantastischen Blick bis ins Tal und auf den Zeller See. Erinnerungsfoto nicht vergessen! 

Sportliche Aktivität mit Tradition

Obwohl das Schneeschuhwandern erst vor einigen Jahren zur absoluten Trendsportart wurde, hat das Wandern mit den schicken Tretern schon eine lange Tradition. Denn die Schneeschuhe dienen im gesamten Alpenraum seit jeher als Helfer dabei, im Winter durch den tiefen Schnee von A nach B zu gelangen. Heute geht es mit den Schneeschuhen vor allem an Orte und Aussichtspunkte, die mit Lift, Ski oder Snowboard nicht zu erreichen sind.

Tipps und Tricks für die perfekte Schneeschuhwanderung

So viel ist klar: Das Schneeschuhwandern zählt mittlerweile zu den Top-Aktivitäten neben dem Skifahren und Snowboarden. Denn das Wandern durch den Schnee regt nicht nur den Kreislauf an, sondern fördert auch die Immunabwehr und den Stressabbau! Doch worauf muss man bei einer Schneeschuhwanderung eigentlich achten? Wir haben einige Tipps und Tricks für Sie zusammengefasst!

  • richtige Ausrüstung: Natürlich ist auch beim Schneeschuhwandern die richtige Ausrüstung wichtig. Wärmende Kleidung, festes Schuhwerk, Stöcke und Schneeschuhe sind das A und O.
  • perfekte Vorbereitung: Keine Tour ohne Vorbereitung! Unterschätzen Sie auch bei einer Schneeschuhwanderung das Wetter nicht. Am Berg kann es auch im Winter schnell ungemütlich werden. Suchen Sie sich außerdem vorab bereits eine Route aus, um nicht wahllos durch die Gegend zu stapfen.
  • kleine Verpflegung: Schneeschuhwanderungen haben es in sich! Nehmen Sie sich auf jeden Fall genügend zum Trinken mit. Aber auch ein kleiner Snack für zwischendurch kann nicht schaden. Einfach in den Rucksack packen und los geht’s! 
  • Sicherheit hat Vorrang: Auch wenn das Schneeschuhwandern nicht zu den gefährlichsten Sportaktivitäten zählt, hat Sicherheit oberste Priorität – vor allem, wenn Sie abseits der Piste unterwegs sind. Statten Sie sich mit einer Lawinenausrüstung aus und speichern Sie alle Notfallnummern der Region in Ihr Handy ab. 

Schneeschuhwandern ist schön und gut? Sie brauchen aber etwas mehr Action abseits der Piste? Dann unternehmen Sie doch eine Skitour auf den Ronachkopf! Exzellente Ausblicke auf die Schmittenhöhe, die Hohen Tauern und auf die Stadtgemeinde Zell am See sind Ihnen auf jeden Fall garantiert.

Das Schneeschuhwandern auf der Schmittenhöhe hat schon etwas 

Magisches an sich!

Ähnliche Artikel