Skitourengehen in der Region Zell am See-Kaprun

· Skifahren

Mit Blick auf´s Wochenende steigt die Lust auf ein Winterabenteuer. Sie wollen sich schon seit längerem beim Skitourengehen versuchen? Dann lautet Ihre nächste Destination: Ronachkopf in der Region Zell am See-Kaprun!

Ihre erste Skitour am Ronachkopf

Am östlichen Seeufer vom Zeller See ausgehend vom Örtchen Thumersbach liegt auf rund 1.350 Höhenmetern ein Winterparadies, das für Touren-Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen ideal geeignet ist. Erleben Sie auf dem Ronachkopf Skitouren-Highlights abseits des Skigebiets Schmittenhöhe.

Genießen Sie während Ihrer Tour den herrlichen Panoramablick auf die Schmittenhöhe, die Hohen Tauern und natürlich Zell am See mit dem Zeller See.

Zahlen & Fakten zum Skitourenberg in Thumersbach

  • Skitouren-Länge: 2,5 km
  • Höhendifferenz: 500 hm
  • Präparierung: nach Bedarf
  • Dauer der Skitour: etwa 1 bis 1,5 Stunden
  • Geeignet für: Skitouren-Einsteiger und Fortgeschrittene
  • Einkehrmöglichkeiten: Enzianhütte, jedoch sind derzeit alle Gastronomie-Betriebe geschlossen (Stand: Februar 2021). 
  • Saison: je nach Schneelage von Anfang Dezember bis Mitte April; schneesichere Abfahrt ins Tal bis in den Frühling

Zusatz: Anfänger können bei entsprechender Schneelage im Mittelteil durch den Wald gehen.

Aktuelle Verhaltensregeln & Warnhinweise für den Ronachkopf

  • Achtung: Die Skiroute ist NUR vor Lawinengefahr und nicht vor anderen auftretenden Gefahren gesichert.
  • Vor der Abfahrt bitte beachten: Gefahrenstellen sichten, Skirouten sind nicht abgesichert.
  • Ausgewiesene Sperren einhalten und Warnhinweise beachten.
  • Rücksicht auf Wildtiere nehmen.
  • Hunde sind auf der Skiroute nicht zugelassen.

Ronachkopf: Skitour für Anfänger

Ausgangspunkt Ihrer Skitour auf den Ronachkopf ist der Ortsteil Thumersbach in Zell am See. Die Tour führt durch Trassen, steileres Gelände und über Wiesenabfahrten. Alternativ können Sie die steilere Variante durch einen idyllischen Weg durch den Wald entspannt umgehen. In knapp 1.260 Höhenmetern rückt dann der Gipfel immer näher – hier heißt es zum Edspurt ansetzen: Oben angekommen belohnen Sie sich mit einem atemberaubenden Ausblick über die Bergwelt.

Tipps für die erste Skitour

Tipp 1: Ausrüstung zu Beginn leihen und erst später kaufen. Für alle, die jetzt in den Skitourensport hineinschnuppern, ist es sinnvoll, unterschiedliches Equipment zu testen. Unser Tipp: Leihen Sie sich deshalb anfangs Ski und Skischuhe. Erst nach mehreren Touren wissen Sie, welches Material Ihnen zusagt und ob Sie Gefallen am Sport finden.

Tipp 2: Abschauen erlaubt! Starten Sie nicht alleine, sondern holen Sie sich einen erfahrenen Skitourengeher an die Seite. So können Sie jederzeit Fragen stellen und sich so manches vom geübten Begleiter abschauen. Außerdem macht‘s gemeinsam mit Freunden oder Bekannten gleich doppelt so viel Spaß.

Tipp 3: Fangen Sie klein an! Die erste Skitour wird kräftezehrend sein. Denn es werden neue, noch untrainierte Muskelgruppen beansprucht. Und die ersten Touren fordern ein hohes Maß an Konzentration. Entscheiden Sie sich für eine Einsteiger-Tour mit der Option, auf einer Skiroute abzufahren. So können Sie Schlurfschritt, Bogentreten und Spitzkehre in Ruhe üben. Gleichzeitig bekommen Sie ein Gefühl für die neue Sportart.

Tipp 4: Unterschätzen Sie die Abfahrt nicht! Der Aufstieg kann Ihnen einiges an Kraft abverlangen. Achten Sie daher unbedingt darauf, dass die anschließende Abfahrt Sie nicht überfordert.

Tipp 5: Kleider machen Leute! Die passende Kleidung ist das A und O für eine erfolgreiche (erste) Skitour. Schließlich soll es am Körper angenehm warm sein. Wichtig: Selbst bei starkem Schwitzen muss die Kleidung trocken bleiben und den Schweiß bestmöglich abtransportieren. Lassen Sie sich beim Kauf beraten und setzen Sie auf Layering.

Zum Abschluss: Was muss man auf die Skitour auf den Ronachkopf mitnehmen?

Wechselkleidung, Getränke, eine Jause natürlich … Die Liste an Dingen, die Sie während einer Skitour brauchen (könnten), ist lang. Unser Skitouren-Tipp: Packen Sie nur das ein, was Sie auch wirklich brauchen. Schließlich muss alles auch auf den Berg getragen werden. Hier eine Auswahl:

  • Skihelm für die Abfahrt
  • Sonnen- bzw. Skibrille
  • Sonnencreme
  • Wechselkleidung
  • Erste-Hilfe-Set für kleinere Verletzungen
  • Getränke – mindestens 1,5 Liter
  • Jause zur Stärkung (aktuell gibt es keine Verpflegung an den Hütten)

Der Ehrgeiz ist geweckt? Dann planen Sie jetzt gleich Ihre erste Skitour und freuen Sie sich auf Ihren neuen Lieblingssport …

Ähnliche Artikel