Stay healthy, stay schmitten

GEMEINSAM SICHER DURCH DEN WINTER

Der Covid-19 Verhaltenskodex der Bergbahnen im ALPIN CARD Ticketverbund Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, Schmittenhöhe in Zell am See und Kitzsteinhorn Kaprun.

Die beiden wichtigsten Maßnahmen

Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in diesen Bereichen:

  • bei den Skipassverkaufsstellen der Seilbahnen
  • im Zugangsbereich bei allen Seilbahnen (achten Sie auf die Kennzeichnung)
  • im Stations-, Zu-/Ausstiegsbereich  sowie während der Fahrt mit den Seilbahnen
  • bei der Nutzung der WC-Anlagen
  • im Skidepot

Abstand zueinander halten

Bitte halten Sie, überall wo es möglich ist, ausreichend Abstand zu fremden Personen. 

FAQ'S

Häufig gestelle Fragen - hier finden Sie die Antworten dazu!

Ja, ein Mund-Nasen-Schutz ist bei allen Seilbahnanlagen und in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend zu tragen. Als entsprechender Mund-Nasen-Schutz gelten auch die für den Wintersport schon bisher gebräuchlichen Schlauchschals (z.b. Buff). 

Falls Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz vergessen haben, bieten wir an unseren Stationen die Möglichkeit, diesen um € 2,- käuflich zu erwerben. 

Eine Reduzierung der höchstzulässigen Gesamtpersonenanzahl im Skigebiet bzw. in den jeweiligen Seilbahnanlagen ist rechtlich nicht verpflichtend. Dennoch implementiert die Schmittenhöhebahn AG zusätzliche, individuelle Maßnahmen, um einen gesicherten Seilbahnbetrieb gewährleisten zu können: 

  •  Um Besucherströme zu entzerren, werden die Kapazitäten und Fahrgeschwindigkeiten je nach Gästeaufkommen und Frequenz angepasst und dementsprechend optimiert. Die Schmittenhöhebahn verfügt über 28 Seilbahnen mit einer Beförderungsvolumen von über 52.000 Personen pro Stunde.
  • Ergänzend werden zusätzliche Parkplätze zur Verfügung gestellt und das Skibussystem während der Stoßzeiten verstärkt. Hinweis: In allen öffentlichen Verkehrsmitteln ist es verpflichtend, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Von einer Ausnutzung der erlaubten Kapazitäten wird bei entsprechend geringem Fahrgastaufkommen abgesehen. Zudem bietet unser Skiraum ausreichend großzügige Skiflächen, um den nötigen Sicherheitsabstand gegenüber fremden Personen gewähren zu können. 
 

Sollten alle Lift- und Seilbahnanlagen der Ski ALPIN CARD Regionen behördlich aufgrund einer Epidemie oder Pandemie geschlossen werden und/oder ist dem Kunden aufgrund einer Reisewarnung oder Grenzschließung die Inanspruchnahme der Leistung nicht möglich, wird eine aliquote Rückvergütung gewährt. 

Dieses trifft sowohl bei Saison- und Jahreskarten als auch bei Tages- und Mehrtagesskipässen der Ski ALPIN CARD zu.

Detaillierte Informationen finden Sie unter dem Punkt Rückerstattung in unseren AGB!

Hier geht's zum Online-Ticketshop!

 

Welche Corona-Regeln gibt es im Skigebiet?

Wichtige Info vorab: Lift- und Seilbahnbetriebe unterliegen aufgrund ihrer Tätigkeit den Verordnungen, die den öffentlichen Verkehr betreffen. Somit sind die Verordnungen der Österreichischen Bundesregierung Grundlage für eine Reihe von Maßnahmen zum Schutz aller Gäste und Mitarbeiter. Für ein gutes und sicheres Miteinander im Skigebiet gelten aktuell folgende Verhaltensanweisungen:

  • Mund-Nasenschutz

Dieser ist bei allen Seilbahnanlagen bzw. zusätzlich in entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend zu tragen! Als entsprechender Mund-Nasen-Schutz gelten auch die für den Wintersport schon bisher gebräuchlichen Schlauchschals (z.b. Buff).

  • Abstand halten
  • Allgemeine Hygieneregeln
  • Anweisungen der Mitarbeiter beachten
  • Eigenverantwortung

Neben den getroffenen Vorkehrungen und Maßnahmen der Alpin Card Partner appellieren wir an die Eigenverantwortung in Bezug auf gegenseitige Rücksichtnahme sowie die Einhaltung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen unserer Besucher. 

Die Schmittenhöhebahn AG hat aufgrund der behördlichen Auflagen der Österreichischen Bundesregierung und der positiven Erkenntnisse aus der Sommersaison ein optimiertes Covid-19 Maßnahmen-Paket mit verstärktem Fokus auf Sicherheit und Gesundheit entwickelt, um den Gästen diesen Winter einen genussvollen Skitag zu ermöglichen! 
 

  • Mindestabstände: In den Bergrestaurants achten wir auf die behördlich angeordneten Mindestabstände der Tische und Sitzmöglichkeiten. Darüber hinaus haben wir neue Abtrennungen in den Sitzbereichen installiert und die Hygienemaßnahmen in den Free-Flow-Bereichen adaptiert und ausgebaut.
  • Mund-Nasen-Schutz: Beim Betreten unserer Restaurant- und Gastronomiebetriebe ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis zum Erreichen des Sitzplatzes erforderlich. Sobald der Sitzplatz eingenommen wurde, kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.
  • Kontaktdaten: Um beim Auftreten eines Verdachtsfalles schnell reagieren zu können, werden die Kontaktdaten der Besucher unserer Restaurant- und Gastronomiebetriebe freiwillig erfasst. Die Daten werden datenschutzkonform nach 28 Tagen aus dem System gelöscht (Konzept von Seiten TVB)
  • Reservierungen: Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, empfehlen wird bereits vorab eine Reservierung für die Sitzplätze in unseren Restaurant- & Gastronomiebetrieben zu tätigen - telefonisch oder über das Reservierungssystem des jeweiligen Betriebs (Zentralisieren – Bestätigungsmail!)
  • Digitale Speise-/Getränkekarten: In unseren Bedienungsrestaurants sind die Speise- und Getränkekarten auch per QR-Code abrufbar.
  • Musikveranstaltungen: Musikdarbietungen in den Restaurants und Bars der Bergbahnen werden ausschließlich in Form von Hintergrundmusik stattfinden. Keine an der Bar stehen, Tanzen und aktives Mitsingen (Apres Ski)!
  • Reinigung: Unsere Unternehmen intensivieren gezielt eine Vielzahl von Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen. Dies gilt beispielsweise für die Reinigung bzw. Desinfektion der Tische / Barbereiche in den betriebseigenen Gastronomiebetrieben, sowie für Handläufe, Türgriffe und Sanitäranlagen. Ebenso sorgt eine Verkürzung der Intervalle bei der Filterreinigung in Lüftungsanlagen für zusätzlichen Schutz und Sicherheit.
     

Ja, alle Seilbahnanlagen werden von uns regelmäßig desinfiziert. In Aufzugskabinen, Rolltreppen, Sanitäranlagen, Skidepots und Erste-Hilfe-Räumen werden ebenfalls regelmäßig Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt. Seife und Desinfektionsspender für eine regelmäßige Handhygiene stehen in ausreichendem Umfang zur Verfügung. 

  • Die Anstehbereiche zu den Seilbahnanlagen sind so organisiert, dass eng zusammenstehende Personengruppen vermieden werden. Um Warteschlangen an den Kassen zu vermeiden, können Tickets bereits vorab über den neuen Online-Shop meinskipass.at sowie an Ticket-Automaten mit Pick-Up Funktion erworben werden.
  • Aufgrund der empfohlenen Sicherheitsmaßnahmen ist vor allem an Hochbetriebstagen (Wochenenden und Ferienzeit) gegebenenfalls mit Wartezeiten zu rechnen. Wir bitten diesbezüglich um Ihre Geduld und Ihr Verständnis und empfehlen, zu diesen Stoßzeiten den Skitag möglichst früh anzutreten.
  • Besucher-Kameras in den Talstationen geben einen zusätzlichen Überblick über den aktuellen Besucherstrom im Skigebiet.
  • An den Seilbahnen finden Sie über Screens und Aufsteller ausreichend Hinweise und Informationen zu unseren aktuellen COVID-19-Richtlinien. Zusätzlich steht Ihnen unser geschultes Personal als Ansprechpartner (eigenes COVID Team) vor Ort zur Verfügung. Über Lautsprecherdurchsagen im gesamten Skigebiet werden die Gäste laufend mit aktuellen Informationen versorgt. 
     

Ja, unsere Anstehbereiche werden unabhängig von den aktuell rechtlichen Vorgaben so organisiert, dass eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden werden. Gesetzlich vorgegebene Mindestabstände werden in den Zustiegsbereichen und dort wo es möglich ist durch Bodenmarkierungen und Absperrungen gekennzeichnet.

Ja, alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vor den erstmaligen Aufnahmen ihrer Tätigkeit auf COVID-19 getestet. Bei allen Mitarbeitern, die im Kundenkontakt stehen, erfolgen situationsbezogene Folgetestungen, wobei auch eine laufende Testmöglichkeit besteht. Vor Dienstbeginn wird bei allen Mitarbeitern täglich eine Körpertemperatur-messung durchgeführt. 

Unsere wichtigsten Maßnahmen im Überblick

Was wir für Sie tun!

  • Hinweisbeschilderungen und Informationspunkte im Skigebiet: Diese weisen Sie bei den Seilbahnen und im gesamten Skigebiet auf unseren Verhaltenskodex hin.
  • Masken und Schlauchschals (MNS): Das Tragen eines MNS ist in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen verpflichtend (siehe auch im Folgenden). Diese sind an allen Kassen zum Kauf erhältlich!
  • Organisierte Anstehbereiche: Die Anstehbereiche werden wir unabhängig von den aktuellen rechtlichen Vorgaben so organisieren, dass eng zusammenstehende Personengruppen möglichst vermieden werden.
  • Handhygiene: Bei unseren Seilbahnanlagen im Indoor-Bereich haben wir für Sie ausreichend Hand-Desinfektionsmöglichkeiten installiert.
  • Personenanzahl: Da Seilbahnen Transportmittel des öffentlichen Verkehrs sind, ist bei Tragen des MNS, sowie entsprechender Durchlüftung der Kabinen, eine Reduktion der Personenanzahl nicht erforderlich. Von einer Ausnutzung der erlaubten Kapazitäten wird bei entsprechend geringem Fahrgastaufkommen aber abgesehen.
  • Desinfektionsmaßnahmen: Alle Seilbahnkabinen werden von uns regelmäßig desinfiziert. In Aufzugskabinen, bei Rolltreppen, Sanitäranlagen, Skidepots und Erste-Hilfe-Räumen werden ebenfalls regelmäßig Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.
  • Keine unserer Bahnen fährt länger als 12 Minuten.
    Zur Information: Die Ansteckungsgefahr besteht erst bei einem längeren Aufenthalt in geschlossenen Räumen wenn der vorgegebene Mindesabstand zu anderen Personen unterschritten wird. Die Entscheidung, ob Sie in eine Kabine einsteigen möchten, in der sich bereits Personen befinden, überlassen wir Ihnen selbst.
  • Covid-19-Test: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden vor der erstmaligen Aufnahme ihrer Tätigkeit auf Covid-19 getestet. Bei jenen, die im Kundenkontakt stehen, erfolgen anlassbezogene Folgetestungen, wobei eine laufende Testmöglichkeit besteht.
  • MNS und Temperaturmessung: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Gästekontakt sind angewiesen, einen MNS zu tragen. Vor Dienstbeginn wird bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich eine Körpertemperaturmessung vorgenommen.
  • Mindestabstände: In den Bergrestaurants achten wir auf die behördlich angeordneten Mindestabstände der Tische und Sitzmöglichkeiten. Darüber hinaus haben wir neue Abtrennungen in den Sitzbereichen angebracht und die Hygienemaßnahmen in den Free-Flow-Bereichen adaptiert und ausgebaut.
  • Mund-Nasen-Schutz: Beim Betreten unserer Restaurant- bzw. Gastronomiebereiche ist das Tragen eines Mund-Nasen Schutzes bis zum Erreichen des Sitzplatzes erforderlich. Sobald der Sitzplatz eingenommen wurde, kann der Mund-Nasen Schutz abgelegt werden.
  • Kontaktdaten: Um beim Auftreten eines Verdachtsfalles schnell reagieren zu können, ist geplant, die Kontaktdaten der Besucher unserer Restaurant- & Gastronomiebetriebe zu erfassen. Die Daten werden datenschutzkonform nach 28 Tagen aus dem System gelöscht.
  • Reservierungen: Um Wartezeiten und Menschenansammlungen zu vermeiden, empfehlen wir bereits vorab eine Reservierung für die Sitzplätze in unseren Restaurant- & Gastronomiebetrieben zu tätigen – telefonisch oder über das Reservierungssystem des jeweiligen Betriebs.
  • Digitale Speise-/Getränkekarten: In unseren Bedienungsrestaurants sind die Speise-/Getränkekarten auch per QR-Code abrufbar. 
  • Musikveranstaltungen: Musikdarbietungen in den Restaurants und Bars werden ausschließlich in Form von Hintergrundmusik stattfinden.
  • Reinigung: Unsere Unternehmen investieren gezielt in eine Vielzahl von Hygiene- und Reinigungsmaßnahmen. Dies gilt beispielsweise für die Reinigung bzw. Desinfektion der Tische/Barbereiche in den betriebseigenen Gastronomiebetrieben sowie für Handläufe, Türgriffe und Sanitäranlagen. Ebenso sorgt eine Verkürzung der Intervalle bei der Filterreinigung der Lüftungsanlagen für zusätzlichen Schutz und Sicherheit.

Was Sie für ein Sicheres Mit- & Füreinander tun können!

- bei den Skipassverkaufsstellen der Seilbahnen
    - im Zugangsbereich bei allen Seilbahnen (achten Sie auf die Kennzeichnung)
    - im Stations-, Zu-/Ausstiegsbereich  sowie während der Fahrt mit den Seilbahnen
    - bei der Nutzung der WC-Anlagen

    - im Skidepot

Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu fremden Personen.
Der Mindestabstand ist nach Möglichkeit auch in den Seilbahnkabinen einzuhalten.
Bitte durchlüften Sie gegebenenfalls die Seilbahnkabinen während der Fahrt.
Beachten Sie bitte die allgemeinen Hygieneregeln und waschen Sie regelmäßig Ihre Hände. In den Seilbahnstationen im Indoor-Bereich stehen Ihnen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung.

Bitte befolgen Sie die Verhaltensempfehlungen und auch die Anweisungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere auch in Bezug auf die geltenden Hygienebestimmungen.

Machen Sie nach Möglichkeit von der bargeldlosen Bezahlung Gebrauch oder nutzen Sie die Möglichkeit des Online Skiticketshops.

Wenn Sie Symptome aufweisen, die auf eine mögliche Covid-19 Infektion hinweisen könnten (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Geschmacks-/Geruchsverlust, ...), bleiben Sie bitte in Ihrer Unterkunft und kontaktieren Sie umgehend die Rezeption Ihres Beherbergungsbetriebes oder einen Arzt.

Bitte zeigen Sie Eigenverantwortung und schützen Sie dadurch Ihre Gesundheit sowie die Gesundheit Ihrer Mitmenschen.

Bitte lassen Sie Ihre gebrauchte Schutzmaske oder Taschentücher nicht in den Seilbahnkabinen zurück, sondern entsorgen Sie diese ordnungsgemäß. In den Stationsbereichen stehen ihnen Mülleimer zur Verfügung.

Aktuelle Bestimmungen

Die aktuellen Einreisebestimmungen nach Österreich

Hier finden Sie Informationen zur Farbe der Corona-Ampel in unserer Region.

Weiteres wissenwertes: Sichere Gastfreundschaft

 

 

Unsere Bitte an Sie!

Beachten und befolgen Sie bitte unseren Covid-19 Verhaltenskodex
und genießen Sie Ihren Winterurlaub in den Ski ALPIN CARD Skigebieten!

Wir evaluieren laufend die Situation und passen unseren Verhaltenskodex
im Hinblick auf sich allenfalls ändernde gesetzliche oder behördliche Vorgaben an.
Diese Infos werden laufend aktualisiert!
(Stand: 28. August 2020)