Materialpflege: Skier und Snowboard richtig einlagern!

· Skifahren

Die Skisaison neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. Entdecken Sie jetzt Tipps zur richtigen Materialpflege – damit Sie auch im nächsten Winter Freude an Ihrer Skiausrüstung haben! 

Sommerschlaf für die Skiausrüstung

Nach einem wunderschönen und langen Winter ist es nun soweit: Der Saisonabschluss naht und der Frühling steht vor der Tür. Höchste Zeit also, die Wintersachen im Keller zu verstauen und die Wanderschuhe aus der Ecke zu holen. Doch wie lagert man Skier und Snowboard eigentlich richtig? Was ist bei der Reinigung der Skibekleidung zu beachten? Und wie schützt man die Ausrüstung am besten vor Rost?

Die richtige Lagerung von Skiern und Snowboard

Der letzte Skitag ist vorbei. Die Skier und das Snowboard sollen in den Keller oder in die Garage gebracht werden? Nur zu! Allerdings sollten Sie unbedingt ein paar Dinge beachten, damit Sie auch im nächsten Jahr Freunde an Ihrer Winterausrüstung haben:

  • Skier und Snowboard mit einer feinen Bürste oder einem Tuch von oberflächlichem Schmutz befreien,
  • an einem trockenen Platz verstauen,
  • und vor UV-Strahlung schützen!

Rost vermeiden und Kanten schützen

Es ist kein Geheimnis: Vor allem die metallenen Kanten der Wintersportausrüstung sind anfällig für Rost. Daher sollten Skier und Snowboard unbedingt trocken gelagert werden. Wischen Sie die Kanten nach jedem Wintersporttag ab, und vermeiden Sie feuchte Keller! Außerdem ist am Ende der Saison ein Service ratsam. Sind die Kanten mit Wachs überzogen, kann sich in der Regel überhaupt erst gar kein Rost bilden.

Unser Tipp: Bevor die Saison im nächsten Winter wieder startet – Kanten schleifen!

Auch die Skischuhe gehören gepflegt

Bei den Skischuhen gilt: Immer schön trocknen lassen! Gegebenenfalls dazu den Innenschuh herausnehmen und den Außenschuh mit Zeitungspapier ausstopfen! Doch Achtung: Lassen Sie die Schuhe auf gar keinen Fall in der Sonne trocknen. UV-Strahlung ist schlecht fürs Material und macht die Schuhe porös. Alles trocken? Innenschuh wieder hineingeben und Schnallen locker schließen – so behält der Skischuh auch garantiert die Form.

Die Ski- oder Snowboardschuhe müffeln? Kaufen Sie ein Schuhdeo oder einen Schuhdesinfektionsspray! Die unangenehmen Gerüche deuten auf Bakterien hin. Diese fühlen sich in feucht-warmen Gebieten besonders wohl. Anschließend die Schuhe trocknen lassen!

Skikleidung waschen und imprägnieren

Skikleidung sollte nicht gewaschen werden? So ein Blödsinn! Natürlich hat auch Ihr Skianzug die richtige Pflege verdient und sollte unbedingt von Schmutz befreit werden, um funktionstüchtig zu bleiben. Dabei müssen lediglich die Herstellerangaben betreffend Pflege berücksichtig werden. Außerdem sollte Weichspüler vermieden werden. Anschließend gilt es die Skikleidung zu imprägnieren. Gehen Sie dazu unbedingt ins Freie, und sprühen Sie die Kleidung in mehreren Schichten ein! Auslüften – und schon sind Sie für die nächste Saison gerüstet.

Nicht auf Skihelm und Handschuhe vergessen

Haben Sie schon einmal Ihren Skihelm so richtig gepflegt? Wahrscheinlich nicht! Je nach Hersteller können Sie nämlich die Polster herausnehmen und waschen. Übrigens: Sollte das Material des Helms Risse aufweisen, ist es Zeit für einen neuen. Doch damit nicht genug: Auch die Handschuhe gehören richtig gepflegt. Was viele dabei vergessen? Regelmäßiges Imprägnieren gehört dazu! Und Materialien aus Leder freuen sich über die entsprechenden Pflegemittel.

Für den perfekten Durchblick in der nächsten Saison

Kennen Sie das – jede Saison sieht man ein wenig schlechter? Kein Wunder! Schließlich wird der Skibrille oft kaum Beachtung geschenkt. Einfach Gläser regelmäßig mit einem Mikrofasertuch pflegen und vor Kratzern schützen!

Sie haben noch nicht genug vom Skifahren? Entdecken Sie jetzt fünf Gründe für Ostern im Schnee! 

Damit Sie auch im nächsten Winter

Freude an Ihrer Skiausrüstung haben!

Ähnliche Artikel