Das Verhaltens-1x1 für die Wintersaison auf der Schmittenhöhe

· Skifahren

Die Wintersaison auf der Schmitten hat begonnen! Jetzt erfahren, worauf beim Skifahren in Zeiten von Corona zu achten ist und wie die Vorfreude dennoch wächst.

Warum Sie die freien Tage unbedingt am Berg verbringen sollten:

Sie sind bereits voller Vorfreude auf die diesjährige Ski- und Wintersaison auf der Schmitten? Wir auch! Schließlich sehnen wir uns alle nach frischem Pulverschnee, zahlreichen Pistenabenteuern und frischer Bergluft!

Das Verhaltens-1x1 für die Wintersaison auf der Schmittenhöhe Impression #1

Raus aus dem Alltag, rauf auf die Schmittenhöhe!

Ein Blick aus dem Fenster lässt es bereits vermuten … der Winter ist da! Endlich beginnt die Zeit im Jahr, in der man sich auf die erste Abfahrt des Tages freut. Man genießt den ersten Einkehrschwung für eine g´schmackige Jaus´n und wedelt genussvoll die Pisten hinab. Kurzum: Gründe, die dafürsprechen, den Winter auf der Schmittenhöhe in Zell am See zu verbringen, gibt es viele …

  • Platz! Ende nie! Aktuell heißt es immer noch Abstand halten. Zu Gästen im Skigebiet, die nicht im selben Haushalt leben – auf der Schmitten kein Problem. Ob beim Skifahren oder während dem kulinarischen Genussmoment in einem der Restaurants: am Zeller Hausberg ist Platz genug.
  • Abenteuer für Groß und Klein! Angefangen bei drachenstarken Abenteuern in Schmidolins Drachenpark über anspruchsvolle Abfahrten bis hin zu idyllischen Schneeschuhwanderungen: Das Sonnenkind der Alpen lässt alle Herzen höher schlagen!
Das Verhaltens-1x1 für die Wintersaison auf der Schmittenhöhe Impression #2

  • Endlich Skifahren, Winterwandern & Co.! Es war ein traumhafter Bergsommer auf der Schmitten. Jetzt freuen wir uns riesig auf den Winter! Der Moment, wenn man aus der Gondel aussteigt, die Ski anschnallt und die erste Abfahrt des Tages genießt! Was gibt es Schöneres?

Freischaltung nicht vergessen! Ihre Sicherheit  liegt uns am Herzen. Damit die Überprüfung Ihres 2G-Nachweises schnell und bequem vonstattengeht, haben wir uns einige Optionen für Sie überlegt: Die Freischaltung Ihres Tickets erfolgt entweder über das Webportal, die Green-Pass-Check Boxen, die Ticketautomaten, unsere Kassen an den Liftanlagen oder bei weiteren Verkaufsstellen (Hotels, Reiseveranstalter …). Wie die Registrierung genau abläuft? Das zeigen wir Ihnen unter Stay healthy, stay Schmitten!

Das Verhaltens-1x1 für die Wintersaison auf der Schmittenhöhe Impression #3

Verhaltensregeln für ein fürsorgliches Miteinander auf der Schmittenhöhe

Auch für diesen Winter gibt es ein paar Dinge zu beachten. Das Einhalten von wenigen Regeln ermöglicht ein fürsorgliches und geschütztes Miteinander: So wird die Zeit auf der Schmitten für jeden Besucher ein unvergessliches Erlebnis.

  • Apropos gegenseitiger Schutz: Laut derzeitiger Verordnung gilt es die 2G-Regel in den Skigebieten einzuhalten. Sowohl in den Restaurants als auch in und an den Lift- und Seilbahnen. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass der eigene 2G-Nachweis immer griffbereit mitzuführen ist.
  • FFP2-Masken: Wir ersuchen Sie, in sämtlichen geschlossenen Räumen, wie etwa den Stations-, Zu- und Ausstiegsbereichen und in den Seilbahnen, eine FFP2-Maske zu tragen.
Das Verhaltens-1x1 für die Wintersaison auf der Schmittenhöhe Impression #4

  • Überblick behalten: Über unsere Frequenz-Cams in den Anstellbereichen der Talstationen haben Sie jederzeit den aktuellen Besucherstrom im Blick.
  • Geben Sie Acht aufeinander: Laut aktuellem Stand gibt es keine Zutrittsbeschränkungen in den Gondeln. Dennoch empfehlen wir, dass Sie Abstand zu Personen halten, die nicht im gleichen Haushalt leben.
  • Immer für frischen Wind sorgen: Wenn die Fenster der Gondeln geschlossen sind, denken Sie bitte daran, diese selbstständig zu öffnen, damit die Kabinen ausreichend durchlüftet werden.

Sie sehen: Einem schmittastischen Wintererlebnis steht nichts im Wege! Worauf Sie sich diesen Winter auf der Schmittenhöhe freuen dürfen? Melden Sie sich für den Schmitten-Newsletter  an, und erfahren Sie alle Neuigkeiten vom Zeller Hausberg!

Bis bald auf der Schmittenhöhe!

Ähnliche Artikel