Neues Skitouren-Angebot in Zell am See

08.12.2014

Eine neue Skitourenpiste auf den Ronachkopf in Thumersbach erweitert ab diesem Winter das Wintersportangebot in Zell am See. Auf dem einstigen Skiberg Ronachkopf wartet auf Skitourengeher und Schneeschuhwanderer eine landschaftlich schöne Strecke, wo man sich bergauf sportlich auspowern und bergab beim Blick über Zell am See, auf die Hohen Tauern und die Schmittenhöhe die Seele baumeln lassen kann. Unterhalb des Gipfels lädt die Enzianhütte mit regionalen Köstlichkeiten zum Verweilen ein.

Obwohl das Skibergsteigen die älteste Form des Skilaufs ist, hat sich in den letzten Jahren rund um die Bretter mit Fellen ein wahrer Boom entwickelt. Gerade deshalb ist man in Zell am See stolz, mit der Wiederbelebung der Skistrecke auf den Ronachkopf den Skibergsteigern einen eigenen und sicheren Skiberg bieten zu können. Eröffnet sowie gesegnet wurde die Skitourenroute durch die Projektleiter der Initiative PROThumersbach, den Zeller Bürgermeister Peter Padourek, den Obmann des Tourismusverbandes Zell am See Georg Segl und Pfarrer Christian Schreilechner.

Sobald die Schneeverhältnisse es zulassen, können alle Skibergsteiger die 2,5 km lange Strecke in Angriff nehmen. Nach einem gemütlichen Anfangsaufstieg folgt ein etwas anspruchsvolleres Mittelstück, bevor man nach einem weiteren Flachstück den Gipfel auf 1.350 m Seehöhe erreicht. Wer die 500 Höhenmeter bezwungen hat, darf sich auf die Einkehr in der urigen Enzianhütte freuen. Hüttenwirt Tom und sein Team sorgen mit heimischen Köstlichkeiten täglich von 12.00 bis 22.00 Uhr für das leibliche Wohl ihrer Gäste.

Mit dem Ronachkopf bekommen die Skibergsteiger ihren eigenen Berg – in Zell am See freut man sich jetzt schon auf den Skitourenwinter. Die Projektleiter der Bürgerinitiative PROThumersbach Peter Wittner, Fritz Unterganschnigg und Ingo Dürlinger mit Georg Segl (Obmann Tourismusverband Zell am See), Hannes Mayer (Technischer Leiter Schmittenhöhebahn AG), Peter Padourek (Bürgermeister Zell am See) und Josef Hollaus (Obmann Verkehrsverein Thumersbach). | @ Faistauer Photography Fritz Unterganschnigg und die Bürgerinitiative PROThumersbach haben die Idee geboren, den Ronachkopf als Skitourenberg wiederzubeleben. Die Schmittenhöhebahn AG unterstützt die Initiative aktiv und stellt für den Winter ein Pistengerät zur Präparierung der Strecke kostenlos zur Verfügung. | @ Faistauer Photography Ein Ort hält zusammen. Insgesamt leisteten die engagierten Thumersbacher und Freunde mehr als 400 ehrenamtliche Stunden um die Skiroute zum Ronachkopf zu ermöglichen. | @ Faistauer Photography