Eröffnung „Kunst aus Schnee“

27.01.2020 | Events

Das legendäre GP Ice Race ist zurück in Zell am See. Im Zuge des spektakulären Motorsport-Events findet dieses Jahr erstmalig auch die „ICE Week“ statt. Das bedeutet: Eine ganze Woche voller Highlights, welche heute, mit der Eröffnung des Schneekunstwerks auf der Schmittenhöhe ihren Auftakt fand. Das Kunstwerk wurde unter Beisein zahlreicher geladener Gäste und begeisterter Besucher enthüllt. 

ZELL AM SEE. Die ICE Week, die dieses Jahr erstmals von 27.01. bis 02.02.20 in Zell am See stattfindet punktet mit abwechslungsreichen spannenden Events sowohl für Motorsport-Enthusiasten als auch für Kunstliebhaber. Den Höhepunkt der eventgeladenen Woche bildet das GP ICE Race am 01. und 02. Februar wo sich die besten Piloten mit den heißesten Autos von einst auf die Eisfahrbahn begeben. 

Der Auftakt zur ICE Week wurde heute, Montag, dem 27.01., bei strahlendem Sonnenschein, mit der Eröffnung des eigens dafür angefertigten Schneekunstwerks auf der Schmittenhöhe gefeiert. Passend zum Thema zauberte der Schneekünstler Franz Kaufmann aus Zell am See einen schnittigen Porsche aus dem Schnee. Schmitten-Vorstand Erich Egger zeigte sich in seinen Eröffnungsworten erfreut über das neue Highlight am Berg: „Es freut mich, dass wir heute bereits zum 16. Mal ein Kunstwerk aus Schnee hier auf der Schmitten enthüllen dürfen. Im Laufe der Jahre konnte man hier an der Bergstation unter anderem bereits Elefanten, Autos und Eisbären bestaunen. Es ist großartig, dass wir mit unserem Kunstwerk dieses Jahr ein Teil der ICE Week sind und diese damit offiziell eröffnet ist.“ Die mehr als 50 geladenen Gäste zeigten sich ebenso angetan und waren begeistert von dem „Racecar 3.0“ aus Schnee, welcher nach einem spannenden Countdown von Franz Kaufmann, seiner Gattin, Bürgermeister Andreas Wimmreuter und Stadtrat Werner Hörl enthüllt wurde. 

Das überdimensionale Kunstwerk, das ab sofort auf der Schmitten zu bestaunen ist, soll zusätzlich auch als Fotospot dienen. Um sich originalgetreu in Szene setzen zu können, wurde an dem Schnee-Porsche zusätzlich ein Seil angebracht. So können sich Gäste und Besucher in der Skijöring-Position vor atemberaubendem Panorama mit dem Porsche ablichten lassen. Ein begehrtes Motiv – denn bereits bei der Eröffnung musste man sich hintenanstellen, um eines der beliebten Fotos schießen zu können. 

Christine Meschik | © Schmittenhöhebahn AG

Christine Meschik BA

Salzachtal-Bundesstraße 7 | Postfach 8
5700 Zell am See

Tel. +43 (0) 6542 789 0
Fax +43 (0) 6542 789 130
E-Mail marketing@schmitten.at